Tropica Verde: "Helfen statt Jammern"

Unter diesem Motto wurde TROPICA VERDE e.V. im Jahr 1989 von einer Gruppe Frankfurter Biologen als gemeinnütziger Verein gegründet, um gegen die Zerstörung der tropischen Regenwälder aktiv zu werden.

    

Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit in Deutschland

In den ersten Jahren konzentrierte sich die Arbeit von TROPICA VERDE e.V. auf die Öffentlichkeitsarbeit in Deutschland. Die Zerstörung tropischer Lebensräume sollte
verstärkt in das Bewusstsein der Menschen gerückt werden. Eine eigens hierzu gegründete Projektgruppe machte es sich erfolgreich zum Ziel, mit spannenden Diavorträgen den Regenwald in Klassenzimmer, Hörsäle und Seminare zu bringen.

Unterstützung von Natur- und Umweltschutzmaßnahmen

Seit 1989 hat TROPICA VERDE e.V. zahlreiche Schutzprojekte erfolgreich gefördert und begleitet. Nach wie vor gilt jedoch: Arten- und Lebensraumschutz kostet Geld. Über Mitgliederbeiträge, Spenden- und Fördergelder aquiriert Tropica Verde Mittel für die Arbeit in den Projekten und in Deutschland. Alle Vorstands- und Vereinsmitglieder arbeiten ehrenamtlich, damit der Großteil der Einnahmen in die Naturschutzmaßnahmen fließen kann. Mit dem verbleibenden Anteil wird die Arbeit des Informationsbüros finanziert.


Wesentlicher Aspekt der Arbeit von
TROPICA VERDE e.V. ist die Zusammenarbeit mit  lokalen Organisationen und der einheimischen Bevölkerung. Dies ist eine Strategie, die TROPICA VERDE e.V. von Beginn an verfolgt und die auch Grundlage  für die erfolgreiche Durchführung der vom Verein geförderten Artenschutzprojekte ist.

Über die Einnahme von Spendengeldern konnte mit  der Unterstützung von konkreten Naturschutzprojekten begonnen werden. Persönliche Kontakte und die besondere Situation in der Region führten zum Engagement auf der mittelamerikanischen Landbrücke, in Costa Rica.    Zum Zeitpunkt der Vereinsgründung war dies eines der Länder mit der höchsten Abholzungsrate weltweit. Die Folgen dieses Raubbaus an der Natur wurden zunehmend spürbar. Die relative politische Stabilität und die Rechtssicherheit boten Aussicht auf eine nachhaltige Durchführbarkeit von Schutzmaßnahmen. Die Aufgeschlossenheit und das Engagement vieler Menschen für die Natur ihres Landes ermöglichte die mittlerweile zahlreichen Kooperationen mit lokalen Umweltgruppen.


Die Vereinszeitschrift,`DER TUKAN´, ergänzt die Öffentlichkeitsarbeit bis heute mit Hintergrundinformationen und informiert Mitglieder und Förderer regelmäßig über die Arbeit von TROPICA VERDE e.V.. Binnen kurzer Zeit wurde der Verein so über die Grenzen des Rhein-Main-Gebietes hinaus bekannt, nicht zuletzt auch durch zahlreiche Erwähnungen in Presse und Rundfunk.

Was Sie tun können:

Informieren Sie sich jetzt über unsere Projekte und unterstützen Sie unsere Aktivitäten durch Spenden oder übernehmen Sie eine Patenschaft für den Schutz von Urwaldflächen oder den Schutz bedrohter Arten.


Werden Sie Mitglied von TROPICA VERDE e.V., denn Helfen ist besser als Jammern!

Alle notwendigen Informationen finden Sie auf dieser Website.


¡Si, se puede! - Wir können es schaffen!