Hinweise auf Veranstaltungen Dritter und interessante Links zum Tropenschutz

Hier finden Sie in loser Folge Hinweise auf Veranstaltungen befreundeter Organisationen oder Links zu Themen, die sich mit Mittelamerika oder dem Tropenschutz befassen.

Bitte beachten Sie: Tropica Verde ist bei den nachstehenden Veranstaltungen nicht Veranstalter und daher auch nicht verantwortlich für die Durchführung oder für etwaige Änderungen von Termin oder Ort der Veranstaltung. Wir empfehlen sich vorab nochmals direkt beim jeweiligen Veranstalter über kurzfristige Terminänderungen zu informieren.

Sofern nicht anders vermerkt, finden die Veranstaltungen

> der Deutsch-Ibero-Amerikanischen Gesellschaft e.V. (DIAG) im Spenerhaus - Hotel und Tagungszentrum am Dominikanerkloster, Dominikanergasse 5, 60311 Frankfurt am Main, statt. Beginn ist jeweils 19.15 Uhr. Eintritt: Nichtmitglieder: 5,-- Euro, Ermäßigt: 2,-- Euro.

> des Zoo Frankfurt im 2. Stock des Gesellschaftshauses (Ausstellungssaal) statt. Beginn ist jeweils 18.00 Uhr. Eintritt bitte erfragen.

Januar bis August 2017

Das Senckenberg Naturmuseum in Frankfurt zeigt von Januar bis August eine Sonderausstellung über "die Welt unter unseren Füßen". Die Ausstellung mit dem Titel "Die dünne Haut der Erde - Unsere Böden" nimmt den Besucher mit auf eine Reise zu der Tierwelt  der Böden und befasst sich mit den Theman Erosion und Versiegelung.

Ort der Ausstellung: 2. OG Wolfgang-Steubing-Saal

Juli 2015

Die Deutsch-Ibero-Amerikanische Gesellschaft e.V. (DIAG) macht auf folgende Veranstaltungen im Rahmen der IBERO-Tage 2015 aufmerksam:

07. Juli 2015, 19.15 Uhr: Dr. Hilke Steinecke: CACAO – GESCHICHTE EINES WELTERFOLGS

Führung durch die aktuelle Ausstellung im Palmengarten (22. MAI BIS 20. SEPTEMBER)   
bitte beachten: Treffpunkt Palmengarten, Eingang Siesmayerstraße

21. Juli 2015, 19.15 Uhr: Dr. Sonja Wegner: Wo liegt noch mal Uruguay?
Ein kleines Land in Südamerika und seine Besonderheiten

Veranstaltungsort: Spenerhaus (s.o.)

Mai 2015

Die diesjährige bundesweite Europawoche steht unter dem Motto: „Unsere Welt, unsere Würde, unsere Zukunft“ und thematisiert das „Europäische Jahr der Entwicklung“.
Sie findet vom 2. bis 10. Mai 2015 statt.

Aus diesem Anlass lädt das Referat für Internationale Angelegenheiten der Stadt Frankfurt am Main in Kooperation mit dem Instituto Cervantes Frankfurt und dem Städtefreundschaftsverein Frankfurt-Granada (Nicaragua) e. V. ein zu:

„¡Adelante Granada!“ („Vorwärts Granada“!)
Ein Beispiel für Entwicklungszusammenarbeit in Frankfurts nicaraguanischer Partnerstadt

am Donnerstag, 7. Mai 2015 um 19:00 Uhr

im Instituto Cervantes Frankfurt, Staufenstraße 1, 60323 Frankfurt am Main.

Um vorherige Anmeldung wird gebeten unter E-Mail: info.international@stadt-frankfurt.de
oder Tel. 069 212 31888, Fax 069 212 32968.

September bis Dezember 2014

Die Deutsch-Ibero-Amerikanische Gesellschaft e.V. (DIAG) macht auf folgende Veranstaltungen aufmerksam:

30.09.2014: Dr. Volker Mehnert, Redakteur FAZ: Der Titicacasee - im Brennpunkt von andiner Tradition und touristischer Moderne 

Dieses einzigartige landschaftliche Juwel ist nicht nur das Herzstück andiner Kulturen, sondern auch ein touristischer Sehnsuchtsort. Trotz seiner Abgeschiedenheit im peruanisch-bolivianischen Altiplano erlebt er seit Jahren einen ungebremsten Ansturm von Besuchern und Siedlern, so dass seine beinahe außerirdische Schönheit zunehmend in Gefahr gerät. Eine aktuelle Bilanz der Antagonismen von Tourismus und Kulturverlust, Wirtschaftswachstum und Umweltzerstörung.

21.10.2014: Stephan Schäfer, Köln: Der Umweg nach Santiago

Lesung aus dem gleichnamigen Buch von Cees Nooteboom - eine Fortsetzung der Lesung: „Andalusische Skizzen“ vom August 2013.

04.11.2014: Dr. Detlev Ullrich: Die geteilte Stadt - Betrachtungen zur Favela- und Barriopolitik in Rio de Janeiro und Caracas

25.11.2014: Dr. Hilke Steinecke, Palmengarten Frankfurt: Picos de Europa - wilde Landschaft an Nordspaniens Atlantikküste

Die Picos de Europa erheben sich steil vom Atlantik auf 2600m Höhe. Die schneebedeckten Gipfel waren für die Seefahrer, die über den Atlantik heimkehrten, wie Leuchttürme.Wilde Schluchten, rauschende Gebirgsflüsse, fantastische Tropfsteinhöhlen– Begleiten Sie uns auf spannenden Touren, die wir Ende Mai in den Picos erkundet haben.

Bitte beachten Sie: Diese Veranstaltung findet im Siesmayersaal des Palmengarten (Eingang Siesmayerstraße) statt.

25.06.2013

Die Deutsch-Ibero-Amerikanische Gesellschaft e.V. (DIAG) macht auf folgende Veranstaltung aufmerksam:

Der Kalender der Maya – Wirklichkeit und Mythos

Vortrag Dr. Brigitte Hochgesand. Veranstaltung im Rahmen der der Ibero-Tage 2013.

23.-28.06.2013

Woche der nachhaltigen Energien der EU - Klima-Bündnis und Radroutenplaner Naviki organisieren Wettbewerb:

Der Radroutenplaner Naviki und das Klima-Bündnis loben zur Europäischen Woche der nachhaltigen Energien (EUSEW) einen Wettbewerb in den zehn EU-Mitgliedsstaaten
Belgien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Italien, Luxemburg, die Niederlande, Österreich, Portugal und Spanien aus. Die Organisatoren fordern RadfahrerInnen auf, vom 23.
bis 28. Juni in Alltag und Freizeit möglichst viel zu radeln und zurückgelegte Wege per Naviki-App aufzuzeichnen.

Anschließend kann man sich auf www.naviki.org per Mausklick am Wettbewerb beteiligen. Eine europäische Rangliste der Teilnehmenden mit den meisten Kilometern wird bei Naviki zu finden sein.

Weitere Infos:
http://www.naviki.org/power

Internet:
http://www.klimabuendnis.org
http://www.stadtradeln.de

08.05.2013

Der Zoo Frankfurt macht auf folgende Veranstaltung aufmerksam:

Das verdammte Horn - sind die Nashörner noch zu retten?

Vortrag von Dr. Fritz Jaschke, Zoologe, Autor, Tierfilmer, Frankfurt.

04.04.2013

Der Zoo Frankfurt macht auf folgende Veranstaltung aufmerksam:

Von der Wiederansiedelung der Arten zu einem umfassenden Naturschutz
- der Sahara Conservation Found

Vortrag von Dr. Heiner Engel, Zoo Hannover.

19.03.2013

Die Deutsch-Ibero-Amerikanische Gesellschaft e.V. (DIAG) macht auf folgende Veranstaltung aufmerksam:

Guatemala aktuell: Ungewisse Zukunft im „Land der Maya“

Dia-Vortrag Horst Liebelt, Bad Vilbel.

12.03.2013

Die Deutsch-Ibero-Amerikanische Gesellschaft e.V. (DIAG) macht auf folgende Veranstaltung aufmerksam:

25 Jahre Abenteuer Costa Rica

Vortrag von Dr. Ina Knobloch, Frankfurt

Dr. Ina Knobloch ist Mitgründerin von TROPICA VERDE und für ihre vielfältigen Fernsehdokumentationen über Costa Rica und Mittelamerika bekannt.

07.03.2013

Das Netzwerk BioFrankfurt macht auf folgende Veranstaltung aufmerksam:

Bewundert, begehrt, bedroht – Elefanten unter Druck

Der Vortrags- und Diskussionsabend stellt den Auftakt des Jahresprogrammes „Biologische Vielfalt nutzen, erfahren, erhalten“ dar.

Veranstaltungsbeginn: 18.00 Uhr
Veranstaltungsort: Opel-Zoo Kronberg, Neues Elefantenhaus, Königsteiner Str. 35, 61476 Kronberg. Kostenfreie Parkplätze vorhanden!
ÖPNV: S4 bis Kronberg Bhf., dann Bus 261 Richtung Königstein, Haltestelle „Opel-Zoo“

Wir bitten um Anmeldung bis 1. März 2013 per Fax an 069/7542-1544 oder per E-Mail an info@biofrankfurt.de

Weitere Details zur Veranstaltung hier.

06.03.2013

Der Zoo Frankfurt macht auf folgende Veranstaltung aufmerksam:

Wovon träumen Giraffen?

Vortrag von Dr. Florian Sicks, Tierpark Berlin.

06.02.2013

Der Zoo Frankfurt macht auf folgende Veranstaltung aufmerksam:

Der Humboldtpinguin

Vortrag von Dr. Christina Schubert, Zoo LandauDr. Christina Schubert, Zoo Landau.

05.02.2013

Die Deutsch-Ibero-Amerikanische Gesellschaft e.V. (DIAG) macht auf folgende Veranstaltung aufmerksam:

Mario Vargas Llosa - Nobelpreisträger 2010

Vortrag von Dr. Brigitte Hochgesand, Schmitten/Ts.

09.01.2013

Der Zoo Frankfurt macht auf folgende Veranstaltung aufmerksam:

An den Quellen des Nils: Berggorillas, Tsetsefliegen und Elefanten

Vortrag von Dr. Wolfram Rietschel, Zooarzt Wilhelma a.D., Stuttgart

03.12.2012

Die Deutsch-Ibero-Amerikanische Gesellschaft e.V. (DIAG) macht auf folgende Buchpräsentation aufmerksam:

Die Anden könnten kaum höher sein -
kleine Unterschiede zwischen Argentinien und Chile

Dr. Rolf Thum, Hockenheim, Verleger des o.a. Buches, übernimmt den Part des Autors, Dr. Heinrich Sassenfeld, der zur Zeit in Caracas weilt.

28.11.2012

Die Heinrich-Böll-Stiftung, Berlin, macht auf folgende Veranstaltung aufmerksam:

Brasiliens „grüne“ Flut – Die Auswirkungen des massiven Ausbaus der Wasserkraft auf Mensch und Umwelt (Podiumsdiskussion)

Mit: Padre Antonio Claret, Pfarrer/Aktivist, Pará, Brasilien Leonardo Bauer Maggi, Bewegung der Staudammbetroffenen Movimento dos Atingidos por Barragen (MAB), Staatliche Universität São Paulo, Brasilien, Moderation: Thomas Fatheuer (ehemaliger Leiter des Rio-Büros der Heinrich-Böll-Stiftung) und Heike Drillisch (GegenStrömung)

Die Podiumsdiskussion befasst sich mit den Folgen der Konstruktion von Staudämmen auf Umwelt und Artenvielfalt sowie den weitreichenden sozialen Folgen für die dort lebenden Menschen: Indigene, Kleinbauern und -bäuerinnen, lokale am und vom Fluss lebende Gemeinschaften.

Veranstaltungsort, -zeit: Heinrich-Böll-Stiftung, 10117 Berlin, Schumannstr. 8, 19 bis 20.30 Uhr

Information: Daniel Backhouse, Referat Lateinamerika, Heinrich-Böll-Stiftung, T 030 28534327

Siehe auch Veranstaltungstipp zum 21.11.2012 mit Film zum Thema: http://www.neuewut.de

21.11.2012

Die GLS-Bank schreibt: herzlich möchten wir Sie auf einen besonderen Dokumentarfilm "Count - Down am Xingu II" aufmerksam machen. Er wird am Mittwoch, den 21. November im Pupille-Kino Frankfurt aufgeführt.

Die Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter: http://gls.li/xingu Weitergehendes zum Film finden Sie auch unter http://www.neuewut.de

20.11.2012

Das Institut für Ökologie, Evolution und Diversität der Uni Frankfurt weist auf folgenden Vortrag hin:

„Biodiversität und Phylogeographie tropischer Pilze”

Details entnehmen Sie bitte der Einladung

20.11.2012

Die Deutsch-Ibero-Amerikanische Gesellschaft e.V. (DIAG) macht auf folgenden Vortrag aufmerksam:

Mauro Toldo: "Peru auf dem Weg zu einem nachhaltigen Wachstum"

Peru hat in den vergangenen Jahren ein Wachstumswunder erlebt. Allerdings kam das Wachstum bei vielen Peruanern nicht an. Die Bevölkerung ruft nach sozialer Gerechtigkeit und mehr Umverteilung.

Herr Toldo ist Leiter Emerging Markets / Länderrisikoanalyse im Makro Research der DekaBank.