Vergangenes Wochenende fand im Palmengarten Frankfurt die Grüne Börse mit dem Thema „Stadt Land Wildnis“ statt. Auch in diesem Jahr waren wir mit einem attraktiven Stand auf der Messe vertreten und konnten mittels verschiedenen Mittmachaktionen und interessanten Gesprächen viele Menschen für unsere Projekte in Costa Rica und Deutschland begeistern.

Unser diesjähriges Thema auf dem Stand war „Warum braucht Wildnis manchmal Starthilfe?“. In Monte Alto, im Nordwesten Costa Ricas, wurden weite Flächen des Tropenwaldes für die Viehzucht abgeholzt. Waldverlust wirkt sich negativ auf Klima, Biodiversität und Menschen vor Ort aus. Auf der Grünen Börse konnten wir viele Besucher über dieses Thema aufklären und erreichen. Um die die Wildnis in Monte Alto wieder aufzubauen genügt es nicht, die Natur nur sich selber zu überlassen. Unsere Unterstützung durch Baumpflanzungen ist gefragt, da das afrikanische Weidegras – eine invasive nicht heimische Pflanzenart – sich zu schnell in dem Gebiet ausbreitet und den Wachstum von Bäumen hemmt. Mehr Informationen zu unserem Projekt zur Wiederbewaldung in Monte Alto finden Sie hier.

Wir möchten uns für Ihren Besuch, Ihr Interesse und Ihre Unterstützung vielmals bedanken!