Die artenreichen Wälder von Monte Alto wurden Mitte des 20. Jahrhunderts massiv abgeholzt, um einer hohen Nachfrage an Rindfleisch nachzukommen. Bis zum Jahre 1976 waren bis auf 2 Prozent alle Waldflächen der Viehzucht zum Opfer gefallen. Der natürliche Wasserkreislauf geriet ins wanken und der Rio Nosara, eine wichtige Wasserquelle für die Menschen vor Ort, trocknete aus.

Lesen Sie wie hier wie sich die lokale Bevölkerung für ihren Wald eingesetzt hat und wie Tropica Verde sie seit über 20 Jahren bei diesem Weg unterstützt.

Artikel über die Geschichte Monte Altos